/static/aa0549f3363cc4d7f4cbb3bae3c23849/kelly_sikkema_Cjdsg_W4c_VSU_unsplas_h_min_b5ec6ae9c9.jpg
Tantum Stories
Verfasst von Hermann Schmidt | Aktualisiert am

Weihnachten ist eine Zeit voller Dankbarkeit, Freude, Glück und Hoffnung. Man kommt zusammen genießt die tollen Gespräche und das viele Essen. Danach eilt man die Tage durch die Läden, um seine Weihnachtsgeschenke einzutauschen und schon ist Silvester. Am Silvesterabend denkt man kurz drüber nach, was besser laufen könnte, schaut an sich herunter, nach dem weiteren vielen Essen, denkt sich, paar Kilos weniger wären ganz nett und startet mit diesem „Vorsatz“ in das neue Jahr. Das Jahr beginnt wieder, die ersten zwei Wochen sind ziemlich stressig und der Vorsatz ist dahin

Ziele setzen und vor allem Umsetzen ist ein wichtiger Faktor des persönlichen Erfolges und der Zufriedenheit. Zu den Feiertagen kannst du Abstand zu deinem Alltag gewinnen und dich intensiv mit deinen Zielen beschäftigen. Schließe das Jahr ab.

Wir gehst du es am besten an?
Zuallererst schließt du das vergangene Jahr ab und gehst gedanklich alle Meilensteine durch, die du bisher erreicht hast und schreibst diese auf. (Falls du es noch nicht eingeführt hast, dann empfehle ich dir ein Erfolgsjournal.) Dann durchdenkst du auch das, was vielleicht nicht funktioniert hat, woraus zu lernen kannst. (Vielleicht hast du auch hierfür ein Erkenntnisjournal geführt.) Gib nicht allem Corona die Schuld. Konzentriere dich lieber auf die neuen Chancen, die sich daraus ergeben. Nutze die freie Zeit, um über dein Leben und deinen persönlichen Erfolg nachzudenken.

Deine 5 größten Erfolge:
Schreibe nun deine 5 größten Erfolge auf und halte einen Moment inne. Du hast es verdient, genieß diesen Moment. Wir feiern Erfolge in der Regel viel zu selten, obwohl wir teilweise Jahre auf diese hinarbeiten.

Deine 5 größten Learning:
Schreibe auch nun deine 5 größten Lehren aus diesem Jahr auf. Beim Schreiben wird dir auffallen, dass auch das weitere 5 Erfolge sind. Ich gratuliere dir nun zu deinen 10 großen Erfolgen im Jahr 2020.

Fokus auf 2021:
Nächstes Jahr wird alles anders. Nicht nur aufgrund der Corona Situation. Es wird sich wieder einiges Wandeln und das Leben wird eine erneute Veränderung annehmen. Auch dein Leben. Was möchtest du im nächsten Jahr erreichen? Was sind deine Ziele im nächsten Jahr? Bedenke hier folgenden Gedanken. „Viele Menschen überschätzen, was sie in einem Jahr erreichen können, aber unterschätzen, was sie in 10 Jahren erreichen können.“ Verfalle nicht dem Drang, alles sofort haben zu müssen. Übe dich in Geduld und gehe den Weg gedacht an. Schreibe es auf. Was willst du nächstes Jahr? Dein Unternehmen endlich gründen oder endlich mehr verkaufen? Vielleicht mit deinem Unternehmen weiter wachsen mehr Mitarbeiter haben? Oder dir endlich Unterstützung holen, um diese Ziele umzusetzen?

Wofür machst du das ganze?
Warum willst du diese Ziele erreichen? Ein Ziel, das dir keine emotionale Freude gibt, welches dir bei der Visualisierung nicht ein breites Grinsen oder eine tiefe Zufriedenheit bringt, wird vermutlich keinen hohen Stellenwert für dich haben und du wirst es vermutlich nur schwer erreichen. Überleg in Ruhe und gehe in dich und frage dich, warum du diese Ziele erreichen willst. Wenn du an dem Moment bist, wo dir klar ist, warum du das Schaffen willst, dann schreib das auf.
Visualisiere deine Ziele:
Gehe in dich und stelle dir vor, wie es wäre, wenn du dieses Ziel bereites erreicht hättest. Wie fühlst du dich? Was siehst du? Was hörst du? Was schmeckst du vielleicht?
Vielleicht denkst du dann, dass du nach größeren Verkäufen endlich deine Frau oder deinen Mann öfter ausführen kannst und besser essen kannst?
Oder siehst du, wie du in deinem neuen Start Up endlich debattierend am Whiteboard stehst und ihre eure Strategien überdenkt und der Moment eintrifft, wo der allererste Kunde dein Produkt kauft und davon begeistert ist?

Bonus Tipp:
Fixiere Zeiten. Ein Ziel wird erst zu deinem Ziel, wenn du es auch verbindlich machst. Davor ist es ein Wunsch oder ein Traum - fixiere dein Ziel mit einer Deadline. Bis wann willst du dieses Ziel erreicht haben? Konkretisiere dein Ziel. Ein Ziel kann nur erreicht werden, wenn es auch konkret ist. Was willst du genau im Unternehmertum? Dir nur mehr Input aneignen oder tatsächlich gründen? Wie viel Umsatz willst du nächstes Jahr machen? Wie oft willst du dein Produkt verkaufen? Nach dem du diese Liste abgearbeitet hast, kannst du stolz auf dich sein! Du hast einen erfolgreichen Tag vor dir. Diese Eintragungen, diese Zielsetzung wird dich nun für das Folgejahr begleiten. Nächstes Jahr wird dein Jahr!

Wir schicken dir kostenlos dein E-Book zu.

Erhalte alle zwei Wochen unsere neusten Blog-Artikel und Neuigkeiten rund um Tantum!